Home  |  Impressum  |  Datenschutz  |  Sitemap
Quelle: Felix Junker

Blaues Kreuz

montags von 19.30 – 21.00 Uhr im Gemeindehaus Waibstadt

Wer vor großen Herausforderungen steht, braucht Begleiter.
 
Das Blaue Kreuz ist eine Gemeinschaft von suchtgefährdeten und suchtkranken Menschen, die in ihren Herausforderungen zusammenhalten - aber auch einige Angehörige sind Teil der Gruppe. Wie eine Seilschaft ermutigen sie sich einander auf ihrem Weg und verfolgen das gemeinsames Ziel: Befreit leben lernen.
 
An über 400 Orten mit rund 1.100 Angeboten engagieren sich Menschen im Suchthilfeverband „Blaues Kreuz“ für alkohol-, medikamenten- und drogenabhängige Menschen und deren Angehörige.
 
Susanna und Hermann Waibel aus Waibstadt kennen den steinigen Weg zum befreiten Leben aus eigener Erfahrung. Darum haben sie sich ehrenamtlich als Suchthelfer ausbilden lassen, um Menschen auf diesem Weg zu begleiten.  
 
Sie haben eine Selbsthilfegruppe ins Leben gerufen, bei der wöchentlich zwischen 10 und 15 Personen teilnehmen. Im Vordergrund steht die gegenseitige Beratung auf Augenhöhe in den individuellen Problemen mit der eigenen Sucht.
 
„Jeder freie Mensch ist ein Zeichen der Hoffnung, des Trostes, der Ermutigung und Ermunterung für viele noch Unfreie“ (Karl Barth)
 
Eine Seilschaft gibt Kraft und Halt, wenn einer fällt.

Sehnen Sie sich nach Hoffnung und Ermutigung im Umgang mit Ihrer Sucht?
Suchen Sie Beratung, wie Sie einen Angehörigen in der Sucht stützen können?
 
Herzlich Willkommen!
 
 

Susanna Waibel

Quelle: Felix Junker
Gruppenleiterin
Telefon: 07263–408844

Hermann Waibel

Quelle: Felix Junker
Gruppenleiter
Telefon: 07263–408844